• Fructose – der gefährliche Krankmacher

    Fructose – der gefährliche Krankmacher

    Dass Früchte gesund sind, weiß jeder. Wie kann es da sein, dass der in ihnen enthaltene Fruchtzucker krankmachende Auswirkungen haben kann? Nicht die Früchte sind das Problem, sondern die künstliche, industriell hergestellte Fructose, die in fast allen Nahrungsmitteln enthalten ist. In dieser isolierten, raffinierten Form ist sie eine der schlimmsten Verursacher aller möglichen Krankheiten, von Herz-Kreislauf- Erkrankungen, Diabetes, Fettleber, Übergewicht und vielen anderen Problemen bis hin zu Krebs.

    WEITERLESEN

  • Die Vorgeschichte der Reformation

    Die Vorgeschichte der Reformation

    Warum kam es zur Reformation? Ein näherer Blick auf den historischen Kontext und die damaligen Entwicklungen in Gesellschaft, Politik und Kirche zeigt enorme Umwälzungen auf, die den Boden f ür eine so tiefgreifende Revolution wie die Reformation bereiteten. Das veränderte Denken der Menschen führte im Abendland zu einem Ende des mittelalterlichen Weltbildes. Aber auch das zuvor fest etablierte Papsttum trug selbst dazu bei, dass hier ein radikaler Schnitt unumgänglich wurde.

    WEITERLESEN

  • Esoterik – die verkannte Gefahr

    Esoterik – die verkannte Gefahr

    Esoterik ist „in“. Immer mehr Menschen wenden sich mystischen Praktiken und Ideen zu. Sie hoffen auf Problemlösungen, Wohlbefinden und harmlose, alternative Heilmethoden. Doch die dunkle, höchst gefährliche Seite wird häufig verschwiegen. Vor den Methoden und Ideologien kann, sowohl aus wissenschaftlicher wie biblischer Sicht, nur gewarnt werden.

    WEITERLESEN

  • Fundamentalismus

    Fundamentalismus

    Der Begriff „Fundamentalismus“ ist grundsätzlich negativ besetzt. Er beschreibt landläufig eine militante und in die Vergangenheit gerichtete Form der Frömmigkeit in verschiedenen Religionen. Was bewegt Fundamentalisten und woher stammt der Begriff?

    WEITERLESEN

  • Kirchenspalter wider Willen

    Kirchenspalter wider Willen

    Der innere Werdegang Martin Luthers im Verlauf des frühen reformatorischen Geschehens war ein Prozess, der etliche Stadien durchlief und Luther in die unterschiedlichsten Empfindungen stürzte. Was ihn erwartete, war ihm nicht von Anfang an klar, aber er war bereit, für die Wahrheit des Wortes Gottes alles einzusetzen, weil sie ihm über alles ging.

    WEITERLESEN

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung